Freitag, 21. April 2017

Windgeflüster in Fella

https://www.amazon.de/Windgefl%C3%BCster-Fella-Fella-Reihe-Lara-Kessing-ebook/dp/B01LX23S19
Titel: Windgeflüster in Fella

Autor: Lara Kessing

Genre: Dystopie

Format: E-Book

Umfang: 421 Seiten (Printausgabe)

Erscheinungsdatum: 30. Sep. 2016







⇐ direkt bestellen


Inhalt
Die heile Welt von Sorija ändert sich rasant von der einten zur anderen Sekunde. Nach einem zerstörerischem Hagelsturm, gelingt es den so genannten Senk, eine Gruppe gewalttätiger Fella Bürger, die Kontrolle über Fella zu  übernehmen. Doch auf der Flucht ums Überleben, unterläuft Sorija einen gravierenden Fehler und es gibt nur eine Möglichkeit diesen wieder gut zu machen. Schnell wird ihr jedoch klar, dass nicht nur 
die Senk ihre Feinde sind. Damit Sorija ihr Ziel erreicht, muss sie jedoch 
die Rolle ihres Lebens spielen. 


Meine Meinung
Kennt ihr den Satz, man soll das Buch nicht nach dem Umschlag beurteilen. Genau dieser Satz passt finde ich zu diesem Buch. Ich finde ganz ehrlich das Cover und den Titel der Geschichte, nicht überaus spektakulär das man denk, genau dieses Buch muss ich lesen. Doch nach dem ich dieses Buch gelesen habe muss ich sagen, das in diesem unscheinbarem Cover eine sehr schöne Geschichte verbirgt. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm zu lesen. Da sie es so hielt das jedes Kapitel einen Tag von Sorija beschrieb, konnte man sehr schnell der Geschichte folgen und bekam auch sehr schnell ein Gefühl für die Zeit. Sorija, sie ist der Hauptcharakter in dieser Geschichte und wie begleiten sie durch das Abenteuer das sie erlebt. Ich muss natürlich zugeben das mir Sorija sofort ans Herz gewachsen ist, jedoch nicht nur sie sondern auch in Lask habe ich mich total verliebt und nicht zu vergessen auch in ihre Freunde Reva, Eser, Pat und Lumina Wenn man es genau betrachtet gefielen mir alle Protagonisten, sogar ihre Feinde fand ich einfach toll, wenn ich auch oft den Anflug von Mitleid verspürte. Auch die Thematik und der Ablauf der Geschichte fand ich toll, wenn auch an vielen Stellen bisschen unrealistisch. Sie bekam von so viel Hilfe von ihren so genannten Feinden das ich ab und zu gar nicht mehr verstand warum die Senk angeblich so böse sind. Es hat mich zwar nicht genervt aber bisschen verwirrend fand ich das schon. Das Ende der Geschichte fand ich irgendwie merkwürdig, da plant und redet die so lange über die Flucht, plant alles in jedes Detail und dann so ein Ende? Irgendwie komisch. Trotz allem, fand ich die Geschichte sehr schön und freue mich bereits auf den nächsten Band.


Mein Fazit
Eine sehr schöne Geschichte der anderen Art. 
Trotz kleinen Macken ein Buch das jeder Buch-Fan mal lesen sollte.

✷✷✷✷





Bildquelle: https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51onYhWyPZL.jpg

Samstag, 8. April 2017

Das Erbe der Macht Feuerblut

https://www.amazon.de/Das-Erbe-Macht-Feuerblut-Fantasy-ebook/dp/B01MQU77GQ/ref=pd_sim_351_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=DX9T7NA05F7D980BG98V
Titel: Feuerblut

Reihe: Das Erbe der Macht #4

Autor: Andreas Suchanek

Genre: Fantasy

Format: E-Book

Umfang: 150 Seiten (Printausgabe)

Verlag: Greenlight Press

Erscheinungsdatum: 09. Dez. 2016

EAN:   9783958342453

⇐ direkt bestellen


Inhalt
Nach dem Jen es geschafft hat den Foliant endlich lesbar zu machen, können die Lichtkämpfer endlich in Erfahrung bringen was Joshua vor so vielen Jahren Prophezeit hat. Jen und ihre Freunde bemerkten schnell, dass der Wall in grösserer Gefahr steckt, als sie es bis jetzt angenommen haben. Gleichzeitig stellt Leonardo ein Team zusammen, das herauszufinden soll wer sich hinter der Identität der Schattenfrau verbirgt. Eine erste heisse Spur führt zu den Ashwells- und Clara wird mit einer dunklen Vergangenheit ihrer Familie Konfrontiert.


Meine Meinung
Auch dieses Mal war die Geschichte einfach super, ich würde sogar behaupten dass sie von den bisherigen Bänden der Beste war. Der Schreibstil des Autors gefällt mir immer mehr, er ist sehr fliessen und schafft es das man einfach nur so durch dieses Buch fliegt. Die Handlungen waren sehr spannend und auch wirklich Interessant. Die Protagonisten schliesse ich auch immer mehr ins Herz. Ich frag mich immer mehr was an Alex so besonders ist. In dieser Geschichte lernen wir zusätzlich noch die Familie von Clara kennen, wie wahrscheinlich von dem Autor beabsichtig fand ich diese nicht sonderlich sympathisch, warum das so ist werdet ihr erfahren wenn ihr das Buch liest. Was ich zu dieser Reihe auch mal loswerden muss, ist das ich seit ich diese Bücher lese ich mich wieder wahnsinnig für die unsterblichen Personen interessiere, wer waren die in Wirklichkeit und aus welchem Grund kennt man diese Person. Ich muss auch sagen dass ich dadurch auch viele kennengelernt habe, die ich ohne das Buch nie kennen gelernt hätte wie zum Beispiel Johanna von Orleans, danke dafür.


Mein Fazit
Wieder einmal ein wundervoller Band den anderen zu nichts nachsteht. Ich freue mich bereits auf den Nächten Band und kann es kaum mehr erwarten.

 ✷✷✷✷✷





Bildquelle: https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51LAu3pXcPL.jpg

Sonntag, 19. März 2017

Neuerscheinung April 2017

Dies sind meine Top-Ten Neuerscheinungen im April 2017
*************************************************************************************************

https://www.piper.de/buecher/die-akte-rosenthal-teil-1-isbn-978-3-492-30963-9
Die Akte Rosenthal
Autor: Hanni Münzer / Reihe: Seelenfischer #2 / Genre: Thriller
Format: Taschenbuch / Umfang: 400 Seiten / Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 03.04.2017 / ISBN: 978-3-492-30963-9


Klappentext 
Lukas von Stetten ist nach den folgenschweren Ereignissen in Rom nur eine kurze Atempause vergönnt: Sein Sohn Matti wird entführt. Unvermittelt findet sich der junge Vater inmitten einer Verschwörung wieder, die bis in höchste Regierungskreise reicht. Die Entführer verlangen kein Lösegeld, sondern die Übergabe einer Akte, die ihm die Journalistin Rabea kurz vor ihrem Tod überlassen hat – eine Akte, deren Inhalt so brisant ist, dass sie die amerikanische Regierung stürzen kann. Doch Lukas ist nicht mehr im Besitz dieser Geheimdokumente. Auch ein mächtiges Wirtschaftssyndikat, deren Interessen durch die Akte ebenfalls in Gefahr sind, hat die Jagd auf ihn eröffnet. Verzweifelt sucht Lukas nach einer Lösung, wie er sein Kind aus den Händen der Entführer retten kann. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit ... (Quelle: Piper)


Samstag, 11. März 2017

Es beginnt am siebten Tag

https://www.harpercollins.de/buecher/krimis-thriller/es-beginnt-am-siebten-tag
Titel: Es beginnt am siebten Tag

Autor: Alex Lake

Genre: Thriller

Format: Taschenbuch

Umfang: 472 Seiten

Verlag: HaperCollins

Erscheinungsdatum: 05. Dez. 2016

ISBN:  978-3-95967-055-5



⇐ direkt bestellen


Inhalt
Der Rechtsanwältin Julia passiert der Albtraum jeder Mutter. Ihre fünfjährige Tochter Anna ist nicht mehr da als sie sie in der Schule abholen will. Wurde sie entführt? Ist sie tot? Wo steckt sie nur? Sechs Tage und Sechs Nächte, ist Julia voller Angst und voller Selbstvorwürfe. Doch am siebten Tag taucht die kleine Anna wieder auf. Sie scheint nicht verletzt zu sein, jedoch hat sie die Erinnerung an das was passierte verloren. Julia und ihrem Mann scheint dies nicht wichtig zu sein, denn zumindest ist ihre Tochter wieder da. Bis Julia jedoch merkt, dass dies noch nicht das Ende war und dass das schlimmste 
ihr noch bevor steht. Denn wer auch immer ihre Tochter entführt hat, 
will nicht das Kind vernichten.


Meine Meinung 
Leider konnte ich mit diesem Buch nicht sehr viel anfangen. Ich hatte lange gebraucht um mich zu entscheiden wie viel Sterne ich diesem Buch geben will, denn ich hab es nach 260 Seiten abgebrochen. Nach diesen 260 Seiten, hab ich mich dazu entschieden die letzten 200 Seiten nicht mehr zu lesen, denn das Buch war mir einfach 
zu zäh und einfach zu langweilig. 

In der ersten Hälfte des Buches geht es darum, dass die kleine Anna verschwunden ist. Doch obwohl die kleine Anna verschwunden ist, passiert so rein gar nichts. Man kriegt im Grunde nichts von der Polizeiarbeit mit, denn die Geschichte wird von der Sicht von Julia und dem Entführer geschrieben. Dadurch kommt es das man über 200 Seiten lesen kann wie sich Julia sich Selbstvorwürfe macht und ihr Mann in meinen Augen irgendein Ego-Problem hat. Zu der letzten Protagonisten, der Oma will ich im Grunde gar nichts sagen. Sie ist glaub ich die unfreundlichste Person die ich je in meinem Buch kennen gelernt habe. Zusammenfassend fand ich die Protagonisten einfach nur nervend. Auch das Verhältnis zwischen den Protagonisten war in meinen Augen unverständlich. Doch auch wenn ich die Protagonisten jetzt noch sympathisch fand, war es zu vorhersehbar, durch den Klappentext wurde leider auch zu viel vorweg erzählt, das fand ich sehr Schade. Nach dem ich die Hälfte durch hatte, hatte ich noch eine kleine  Hoffnung das dieses Buch noch spannender wird, als ich jedoch die verschiedenen Rezensionen gelesen habe, die es schon gab, merke ich das es wohl nicht spannender wird. Da war meine Motivation natürlich auch nicht mehr die grösste dieses Buch weiter zu lesen. Jedoch dachte ich das das Ende eventuell eine riesen Überraschung ist, da ist aber meine Vermutung schon ab den ersten Seiten hatte, habe ich die letzten drei Kapitel gelesen und gemerkt das ich mit meiner Vermutung recht habe. Jetzt habe ich natürlich sehr viel negatives gesagt, doch ich muss auch erwähnen, dass dieses Buch in meinen Augen extrem langweilig war, aber es sicher auch Personen gibt, die dieses Buch super finden, denn im allgemeinem gesehen ist dieses Buch gut geschrieben.


Mein Fazit 

Ich würde dieses Buch leider nicht nochmals lesen, doch sicherlich gibt es auch welche die sich mit diesem Buch anfreunden kann.

✷✷✷✷✷





Bildquelle: https://media.cora.de/catalog/product/cache/2/image/240x350/170ec19af00183b5e0368529fc2daa2f/9/7/9783959676106_Cover.jpg?1489228991112

Samstag, 4. März 2017

Das Erbe der Macht Wechselbalg

https://www.amazon.de/gp/product/B01MCVRONC/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&linkCode=sl1&tag=greenlightpress-21&linkId=0ee9e3af0fc75743a9b5c559e52e6f26
Titel: Wechselbalg

Reihe: Das Erbe der Macht #3

Autor: Andreas Suchanek

Genre: Fantasy

Format: E-Book

Umfang: 120 Seiten (Printausgabe)

Verlag: Greenlight Press

Erscheinungsdatum: 01. Dez. 2016

EAN:  9783958342286

⇐ direkt bestellen


Inhalt
Der Wechselbalg hat zugeschlagen und einen der Lichtkäpfer getötet. Nun wir das Castillo komplett abgeriegelt und die Jagd kann beginnen. Doch wer ist der Verräter und was genau hat er vor? Als Johanna endlich merkt was der Plan der Schattenfrau ist, scheint es als wäre es bereits zu spät. Kann sie noch aufgehalten werden, und wer verbirgt sich hinter dem Schatten? Während dessen landen Alex und Jen an einem unbekannten Ort. Weit entfernt vom Castillo machen sie eine unglaubliche Entdeckung.


Meine Meinung
Wie bereits die ersten beide Bände ist dieser Top. Es freut mich zu sehen dass die Spannung in keinem Band nachlässt, sondern dass jedes Buch für sich alleine auch toll ist. Wie in den ersten beiden Büchern, fand ich den Schreibstil von Andreas Suchanek sehr angenehm. Die Ortschafften wechselten zwar immer wieder, das man leicht überlegen musste wer jetzt genau wo ist, aber dies störte im Lesefluss kein bisschen. Die Protagonisten fand ich weiterhin sehr sympathisch und auch Alex und Jen wachsen mir von Band zu Band immer mehr an Herz. Auch der Inhalt der Geschichte fand ich sehr ansprechend und interessant, mal lernt einen neuen Ort kennen und kann weiterhin miträtseln, wer die Frau hinter dem Schatten ist. Und Andreas wäre nicht Andreas, wenn er einem bereits in diesem Buch nicht schon neugierig auf den nächsten Band macht. 
Er weiss wie er seine Leser zu fesseln hat.


Mein Fazit
Ein toller dritter Band, der niemand verpassen soll der die ersten beiden Bände schon gelesen hat. Ich kann es kaum erwarten, denn nächsten Teil dieser Reihe zu lesen.

✷✷✷✷✷




Bildquelle: http://www.greenlight-press.de/images/erbedermacht_detail/Cover3_detail.jpg

Samstag, 25. Februar 2017

Neuerscheinung März 2017

Dies sind meine Top-Ten Neuerscheinungen im März 2017
*************************************************************************************************

https://www.piper.de/buecher/ambach-die-auktion-die-taenzerin-isbn-978-3-492-31032-1
Die Auktion / Die Tänzerin
Autor: Jörg Steinleitner, Matthias Edlinger / Reihe: Ambach #1+2 / Genre: Krimi
Format: Taschenbuch / Umfang: 320 Seiten / Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 01.03.2017 / ISBN: 978-3-492-31032-1


Klappentext 
Felix Ambach kann nichts so richtig gut – außer schnitzen. In den Augen seines Bruders Christian, eines angesehenen Kunsthistorikers, zählt das jedoch wenig: Er behandelt Felix wie einen Versager. Bis Felix genug hat. Um sich zu rächen, fälscht er einen alten Kunstschatz. Er will ihn Christian unterjubeln und ihn dann als Fälschung enttarnen – schon wäre der Ruf seines Bruders zerstört. Doch die Dinge laufen nicht ganz nach Plan. Ehe er sich's versieht, gerät Felix in das Visier eines zwielichtigen Kunstsammlers. Der macht ihm ein so brisantes wie verlockendes Angebot ... (Quelle: Piper)


Mittwoch, 22. Februar 2017

Die Chroniken von Elexandale Das leere Buch

https://www.amazon.de/Die-Chroniken-von-Elexandale-leere-ebook/dp/B012XDJN2C
Titel: Das leere Buch

Reihe: Die Chroniken von Elexandale #1

Autor: Janine Tollot

Genre: Fantasy

Format: E-Book

Umfang: 588 Seite (Printausgabe)

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29. Jul. 2015

EAN: 9783739274959

⇐ direkt bestellen


Inhalt
Elexandale ist eine zerstörte Welt die durch einen Tyrannen regiert wird und in dem die Menschen nur Sklaven sind. Doch Kiathira kann aus der Gefangenschaft entfliehen, doch sie ist nicht alleine sie trägt Erebus bei sich, das leere Buch, geschrieben von dem Mächtigem Zauberer Aros. Er ist die einzige Hoffnung die Menschen zu retten und 
ihnen die Freiheit zurück zugeben. Doch zuerst muss Kiathira ihn finden. Das leere Buch, spricht in Form von Gedichten mit ihr und führt sie durch das menschenleere und verwüstete Land. Auf dem weg ist sie jedoch nicht alleine, nach und nach trifft Kiathira auf weitere Treue Gefährten. Gefährten von den verschiedenen Völkern in Elexandales die sich ihr anschliessen und mit ihr das scheinbar Unmögliche wagen. Doch die Reise wird ihnen nicht leicht gemacht, tapfer kämpfen sie sich durch die Gegend die von grässlichen Krankheiten, fürchterlichen Kreaturen und bösartigen Landschaften verseucht ist. Je weiter sie sie vorankommen, je unwahrscheinlicher ist es das sie den Zauberer noch rechtzeitig retten können.

Meine Meinung
Mir hat die Geschichte sehr gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und dies obwohl alles sehr detailreich war. Oft wenn man so detaillierte Geschichten schreibt, kommt es vor das es zu stocken beginnt, dies war hier aber nie 

der Fall. Trotzdem muss ich sagen, dass ich genau wegen dieser detailreichen Schreibweise diesem Buch „nur“ 4 Sterne gegeben habe, denn es hat sich dadurch echt heftig in die Länge gezogen. Abgesehen von dieser Kleinigkeit fand ich das Buch einfach nur toll. Die Protagonisten waren mir extrem sympathisch und ich wäre gerne selber mit ihnen nur Elexandale um Aros zu finden. Ich fand die Geschichte und auch die Idee dahinter einfach toll.

Ich gehöre zu den Menschen die, wenn sie ein Buch lesen richtig in diesem Buch sind. Ich hab ein richtiges Kopfkino und fühle richtig mit den Protagonisten. Das war in diesem Buch echt hart, weil es ist schon fast peinlich zu erzählen, aber in den letzten Kapiteln, ich hab einfach nur noch geheult. Auch wenn das jetzt eventuell eher negativ als positiv klingt, muss ich sagen dass dies so was von positiv ist. Durch dies das ich so mit meinen Gefühlen drin war, habe ich richtig realisiert wie toll dieses Buch ist.


Mein Fazit
Ein Buch das obwohl es in die Länge gezogen wurde, jeder lesen sollte der gerne sich in ein Buch fallen lässt um es hautnah zu erleben.

✷✷✷✷




Bildquelle: https://media.buch.de/img-adb/43540239-00-00/die_chroniken_von_elexandale.jpg

Dienstag, 14. Februar 2017

Sonny

https://www.neobooks.com/ebooks/daniel-wadewitz-sonny-ebook-neobooks-AVfsXna0z5W64AJ33nvM?toplistType=undefined
Titel: Sonny

Autor: Daniel Wadewitz

Genre: Krimi

Format: E-Book

Umfang: 238 Seiten (Printausgabe)

Verlag: Neobooks

Erscheinungsdatum: 22.10.2016

EAN: 9783738088991



 ⇐ direkt bestellen


Inhalt
Als die FBI-Agentin Elisabeth Crane mitten in der Nacht vom klingeln ihres Telefons geweckt wurde, war ihr sofort klar das irgendwas schlimmes passiert sein muss. Damit liegt sie gar nicht mal so daneben, denn sie wird zu einem Tatort gerufen, bei dem ein Mann auf brutale Art ermordet wurde. Als sie dort erschien stellte sie schockiert fest, dass sie das Opfer kennt und eine Verbindung zwischen ihr und dem Mörder besteht. Elisabeth setzt alles daran, den Täter so schnell wie möglich zur Strecke zu bringen, doch sie ist nicht alleine, sie kriegt Unterstützung bei ihrem Vorhaben, vom geheimnisvollen Sonny, der ebenfalls mit in den Fall hineingezogen wird.
Schnell werden die beiden jedoch erkennen, das ihr Gegner mächtiger ist
als erwartet und es stellt sich die Frage: Wer jagt hier eigentlich wenn? 


Meine Meinung
Dies war mal wieder eine coole und spannende Geschichte. Schon von Beginn der Geschichte, wirft der Autor uns direkt in die Handlung. Wer jedoch nach dem Prolog meint, das die Luft nun raus ist, irrt sich. Nach dem wir Leser die Möglichkeit hatten, die Protagonisten kennen zu lernen, ging es mit der Hilfe der kurzen Kapitel, in einem angenehm schnellen Tempo weiter. Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm, er ist sehr fliessend und lässt einem richtig durch das Buch fliegen. Die Protagonisten wurden wiederrum recht dünn dargestellt, normalerweise würde mich das bisschen stören, doch in diesem Buch spielt das keine Rolle. Man schliesst auch ohne genauere Erläuterung, die Protagonisten extrem schnell ins Herz. Sehr angetan haben es mir  Alex Reynard und Marcus Woolfe, ihre Art und Weise wie sie miteinander umgehen und allgemein, wie sie in verschiedenen Situationen reagieren ist einfach genial. Ich habe mich richtig in die zwei verliebt. Schlussendlich habe ich mich mit diesem Buch sehr gut unterhalten gefühlt und hoffe dass es einen zweiten Fall mit Sonny und den andern geben wird.


Mein Fazit
Einen spannenden und zu gleich extrem unterhaltsamen Krimi,
dem ich jedem empfehle der gerne Krimis liest.

 ✷✷✷✷✷




Bildquelle: https://www.neobooks.com/.imaging/coverMedium/imaging/AVfsXna0z5W64AJ33nvM.jpg?updateDate=2016-12-09T16:00:39.922Z

Samstag, 4. Februar 2017

Das fünfte Opfer

http://www.digitalpublishers.de/ebooks/das-fuenfte-opfer/
Titel: Das fünfte Opfer

Autor: Bettina Wagner

Genre: Krimi

Format: E-Book

Umfang: 180 Seite (Printausgabe)

Verlag: dp Digital Publishers

Erscheinungsdatum: 31. Okt. 2016

EAN: 9783960870586



⇐ direkt bestellen


Inhalt
Marlies Mittermann liebt ihren Beruf als Kommissarin der Wiener Kriminalpolizei. Sie ist Ehrgeizig daran, alle Fälle zu lösen die ihr anvertraut werden. Leider zum Leidwesen ihres Mannes Helmut, denn auch er ist bei der Kripo und kommt mit der Konkurrenz in den eigenen vier Wänden nicht zurecht und dann lässt sie sich noch von ihm scheiden. Als ein Serienfrauenmörder Wien nicht mehr schlafen lässt, betreut Helmut diesen Fall. Da seine Ermittlungen zu langsam voran geht, wird der Fall an Marlies übergeben. Als wäre der rätselhafte Frauenmörder nicht schon Arbeit genug, muss sie sich auch noch mit ihrem noch Ehemann herumschlagen, der all ihre Arbeit sabotiert.


Meine Meinung
Es tut mir echt Leid, aber muss ich sagen das mir dieser Krimi nicht gefallen hat. Versteht mich nicht falsch ich will nicht sagen dass er schlecht war, aber er war auch irgendwie nicht wirklich gut. Der Schreibstil der Autorin fand ich sehr interessant. Wenn man ihn liest hat man irgendwie das Gefühl einen Krimi im Fernseher zu schauen, er hat Spannung im Klang, auch wenn es geschriebene Zeilen sind. Doch auch wenn der Schreibstil spannend war, fand ich das genau bei den Protagonisten nicht, ich mag weder Marlies noch ihnen noch Ehemann, beide sind auf ihre Weise eigenartig. Marlies ist auf einer Seite sehr überzeugt von sich selber aber auch mega unsicher und ihr Ehemann hat für mich einfach ein zu grosses Ego. Zum Inhalt des Buches muss ich sage das ich die Art des Falles eine sehr gute Idee fand, jedoch war es einfach zu offensichtlich wer der Mörder ist und so konnte ich mich nicht mehr auf den Rest des Buches freuen. 

Auch fand ich das es im ganzen Buch einfach keine Spannung gibt, ausser 
ganz am Schluss. Dass die Geschichte so endet hätte ich nicht erwartet. 
Trotzdem konnte ich mit dem Buch nicht viel anfangen.


Mein Fazit
Sicherlich kein schlechtes Buch, aber da es für mich zu vorhersehbar war, 
wurde es schnell langweilig.

✷✷✷✷




Bildquelle: http://www.digitalpublishers.de/wp-content/uploads/2016/08/9783960870586-231x370.jpg

Donnerstag, 26. Januar 2017

Neuerscheinung Februar 2017

Dies sind meine Top-Ten Neuerscheinungen im Februar 2017
*************************************************************************************************

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-Erbe-von-Carreg-Cottage/Constanze-Wilken/Goldmann-TB/e495717.rhd#info
 Das Erbe von Carreg Cottage
Autor: Constanze Wilken / Genre: Roman
Format: Taschenbuch / Umfang: 480 Seiten / Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 13.02.2017 / ISBN: 978-3-442-48476


Klappentext 
Die 35-jährige Lili Gray steht vor dem Nichts, als sie ihr Café in einem kleinen schottischen Küstenort schließen muss. Doch dann vermacht ihr ein Unbekannter ein altes Haus auf der Halbinsel Llyn in Nordwales. Die leicht verfallene Pilgerraststätte und der Garten an den Klippen ziehen Lili sofort in ihren Bann. Von dort blickt sie auf die Insel Bardsey, die eine unerklärliche Faszination auf sie ausübt. Aber Lilis Anwesenheit scheint jemanden zu stören, und die junge Frau ahnt nicht, wie sehr die Geschichte des Pilgerortes mit ihrer eigenen – und der des unbekannten Gönners verbunden ist ...  
(Quelle: Random-House)